Winterpause

Das Museum ist von Nov. bis März geschlossen. Das Freigelände aber wird - sofern es die Wetterverhältnisse zulassen - sonntags von 11 bis 16 Uhr für Spaziergänger geöffnet. Erwachsene zahlen in dieser Zeit 3 Euro Eintritt,  ermäßigt 2 Euro.


schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Neues Bildungsprojekt 

Das Freilichtmuseum Molfsee, der Verein Kulturerben | Culture Heirs e. V., der freischaffende Künstler Jan-Olav Hinz und die Leif-Eriksson-Gemeinschaftsschule in Mettenhof haben gemeinsam ein neues Bildungsprojekt initiiert. Ziel ist es, einer Gruppe von 10 bis 12 Kindern im Alter von 12 bis 14 Jahren das im Museum gesammelte Wissen zur historischen Kulturlandschaft näher zu bringen. 

Spielerisch sollen Sie Zugänge zur Entwicklungsgeschichte Schleswig-Holsteins finden und mit Fragen der Gegenwart verknüpfen. Die Jugendlichen werden dazu ermuntert, sich das Thema ein Stück weit auf ihre Art zu erschließen und im Sinne des Forschenden Lernens eigene Fragen zu entwickeln – all das mit Einsatz des Smartphones.

Dabei werden die Heranwachsenden eingeladen, sich auf eine „Reise“ zu machen, die bereits vor Ihrer eigenen Haustür beginnt. Schon hier gilt es, sich und anderen Fragen zu stellen. Etwa die „Wer wohnt warum in Kiel?“ oder „Warum gibt es in Kiel einen Meilenstein mit dem König von Dänemark drauf?“. Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler von Barbara von Campe, einer ausgewiesenen Expertin für die Vermittlung von Kulturerbe und Baukultur, sowie dem Bildhauer Jan-Olav Hinz.

Das Projekt wird in Kürze gestartet und endet in den Herbstferien. Es steht unter der Leitung des Bereiches Bildung und Vermittlung der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung aus dem Programm „Kultur macht stark“ finanziert.

„Der Zugang zu kultureller Bildung ist ein entscheidender Schlüsselfaktor für die individuelle Entwicklung eines Menschen. Kindern und Jugendlichen den Weg ins Museum zu eröffnen, mögliche Schwellenängste abzubauen und ihre Kreativität zu fördern, ist Ziel dieses und anderer Projekte. Wenn uns das gelingt, kommen sie später wieder und bringen Freunde und ihre Familien mit“, sagt Steffi Kuthe, die Leiterin des Bereiches Bildung und Vermittlung.

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen