Wichtige Hinweise für Ihren Besuch:

Nutzen Sie gern unseren Ticket-Onlineshop und ordern Sie HIER ein Ticket. 

schliessen
Springe zum Hauptbereich
Alle Landesmuseen in Schleswig-HolsteinAlle Landesmuseen in SH

Restaurierung von 28 historischen Gebäuden

Bauarbeiten im Gelände prägen das Museum für einige Zeit, stören aber kaum den Besuch. „Im Gegenteil. Unsere Besucherinnen und Besucher können beobachten, wie einzelne Häuser instand gesetzt und für die Zukunft fit gemacht werden“, sagt Dr. Kerstin Poehls, Direktorin des Freilichtmuseums Molfsee.

Finanziert von Bund, Land und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) ist die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen in der Lage, bis Ende 2025 eine umfangreiche Sanierung und Restaurierung an 28 historischen Gebäuden des Freilichtmuseums Molfsee vorzunehmen. Die Gesamtsumme der Arbeiten liegt bei rund 6 Mio. Euro.

Beim Gang in die historischen Häuser sollen u.a. Barrieren abgebaut werden. So werden schwer überwindbare Kopfsteinpflasterungen, Schwellen oder Gefälle behutsam angeglichen, so dass die Häuser mittelfristig für Menschen mit Einschränkungen zugänglich sind, ohne zu stark in die historische Substanz und Anmutung einzugreifen. Zudem wird mit Hilfe neuer digitaler Formate die Weiterentwicklung der Vermittlungsarbeit im Freigelände und in den Häusern vorangetrieben.

Das Bautagebuch

29. Februar 2024
Facelift gelungen
Im Kammerfach des Hauses aus Großharrie werden künftig nicht nur frisch verputzte und farbig neu gefasste Wände für neuen Glanz sorgen, sondern auch ein Sofa, das zur Inneneinrichtung gehört und das eine Restauratorin für uns fachgerecht in ihrer Werkstatt überarbeitet hat. Jetzt konnten wir das gute Stück, das rund 175 Jahre auf dem Buckel hat, wieder in Empfang nehmen. Die Vorher-Nachher-Fotos sagen alles!

Arbeiter reparieren ein Reetdach in winterlicher Umgebung.

29. Januar 2024
Noch mehr neue Dächer im Gelände
Die Mitarbeiter der Reetdachdeckerei Wormstädt sind weiterhin fleißig am Ausbessern und Erneuern zahlreicher Reetdächer im Museum. Das sieht nicht nur toll aus, sondern sorgt auch dafür, die Dächer wieder abzudichten und die wertvollen historischen Dachstühle zu schützen und zu erhalten. Im Moment sind der Hof Schmielau aus Lehe, wie hier auf dem Bild zu sehen, und der Dreiseithof aus Quars an der Reihe. Dabei stellt das Winterwetter mit Schnee, Regen und Sturm die Fachleute vor ganz eigene Herausforderungen.

6. Dezember 2023
Baumreihe vor Haus aus Herzhorn muss gefällt werden
Leider wurde diese Maßnahme nötig, um das historische Gebäude nachhaltig in Stand zu setzen und die Substanz langfristig zu erhalten. Weil die Baumreihe seinerzeit zu dicht am Haus gepflanzt wurde, wird das Mauerwerk durch die Wurzeln dauerhaft geschädigt. Auch das Reetdach wird von Ästen und Blattwerk stark in Mitleidenschaft gezogen. Darum müssen wir uns schweren Herzens von der Baumreihe trennen. Mitarbeiter der Firma Tree Concept führen heute die Fällungen durch und werden später auch die Stümpfe entfernen. So wird es möglich, bald neue Bäume zu pflanzen, die dann in angemessenem Abstand zum Haus wachsen können.

29. September 2023
Die Wände des Pfarrhauses aus Grube werden erneuert
Die Wände des Pfarrhauses aus Grube, dem ältesten Gebäude im Freilichtmuseum, erstrahlen in neuem Glanz. Die Flechtwände wurden grunderneuert und frisch verputzt und ermöglichen nun an einigen Stellen auch einen Eindruck davon, wie die Wandkonstrukion aufgebaut ist. Ein spannender Einblick in die historische Bauweise und Handwerkstechnick.

5. Juni 2023
Auch der Speicher vom Hof Piehl bekommt neues Dach

Der kleine Speicher vom Hof Piehl aus Osterbelmhusen hat lange ein Schattendasein geführt. Jetzt wird das Gebäude aus dem 18. Jahrhundert von Grund auf saniert. Nachdem das Baugerüst steht, werden nun die historischen Dachpfannen vorsichtig abgenommen, um möglichst viele davon zu erhalten.

22. Mai 2023
Kate Storm und Göttsch werden von Schädlingen befreit

Insgesamt neun Häuser sollen im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen begast werden. Heute werden Kate Göttsch und Kate Storm fachmännisch von den Mitarbeitern der Fa. Römer Biotec mit Planen eingedeckt, um sie dann einige Tage in einer Gasmischung zu halten. Auf diese Weise werden sie von Insekten, die das Holz nachhaltig schädigen, befreit. Bis zum Pfingstwochenende sind diese beiden Häuser noch auf diese Weise verhüllt.

25. April 2023
Neuer Spielplatz geplant

Aufgrund von Arbeiten ist der Jahrmarkt aktuell leider nur eingeschränkt in Betrieb. Auch der Spielplatz kann nicht genutzt werden, weil auf dem Areal für Sie und Ihre Familien bis Ende Juni ein neuer entsteht - mit Geräten und Spielangeboten rund um das Thema Jahrmarkt. Finanziert wird die Maßnahme aus Mitteln des Landesprogramms Wirtschaft 2014-2020 mit Mitteln der Förderinitiative REACT-EU im Programm des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Landesmuseen Schleswig-Holstein
schliessen
Nach oben scrollen